Logo Sonne

Integrative Faszientherapie®

Integrative Faszientherapie®

Die Faszientherapie ist eine sensationelle, relativ neue Therapieform. Der Körper wird dabei als die Einheit gesehen die er ist.

Neue Erkenntnisse zeigen die enorme Wichtigkeit des Bindegewebes auf. Bisher nur als „Füllmaterial“ gesehen, tritt immer mehr die verbindende Komponente in den Vordergrund. Jeder Muskel, jeder Nerv, jedes Gefäß, jedes Organ ist von einer Bindegwebeshülle, der Faszie, umgeben und diese stehen miteinander in Verbindung. Somit haben wir eine gegenseitige Beeinflussung der verschiedenen Strukturen im Körper über das fasziale System. So erscheinen bisher voneinander unabhängige Beschwerden in einem komplett neuen Licht und das zwingt uns dazu, bisherige Therapieansätze zu überdenken.

Den Körper als Ganzes wahrnehmen, nein, den Menschen als Ganzes zu erfassen, das ist vordergründig. Einen Schmerz nicht nur rein strukturell zu betrachten, sondern die Entstehung, mitbeteiligte Systeme und als wichtige Faktoren auch Psyche und Stressbelastung mit einzubeziehen macht die Faszientherapie zu der ganzheitlichen Therapie, die sie ist und ermöglicht uns relativ rasche und dauerhafte Therapieerfolge.

Fasziale Systeme:

  • somatisches System: Bewegungsapparat
  • viszerales System: Atmung und Verdauung, Transportsysteme (Herz, Kreislauf, Harntrakt), Drüsen und Genitaltrakt
  • neurogenes System: Plexus, periphere Nerven, und Vegetetativum

Ablauf einer Faszientherapie:

  • Anamnesegespräch
  • manuelle Befundung
  • Auswahl eines faszialen Systems
  • Behandlung des ausgewählten Fasziensystems

Bei jeder Sitzung wird gleich vorgegangen, wobei bei Nachfolgeterminen etwaige Reaktionen ausschlaggebend für den weiteren Therapieverlauf sind.

Indikationen:

Die Faszientherapie ist bei fast jedem Krankheits- oder Beschwerdebild indiziert. Trotzdem hier eine kleine Auswahl von Indikationen:

  • Bewegungsapparat: zB. Fehlstellungen, Kompressionssyndrome, Abnützungen, Rücken- und Gelenksschmerzen
  • Organsysteme: zB. Verdauungsprobleme, rezidivierende Harnwegsinfekte, Zyklusbeschwerden
  • Nervensystem: zB: Einschlafen oder Kribbeln der Extremitäten, Restless-Legs-Syndrom, ziehende Schmerzen
  • Allegmein: Kopfschmerz/Migräne, häufige Infektionen, innere Unruhe, Stoffwechselbeschwerden

Wichtig:

Da es auch Erkrankungen gibt, bei denen nicht therapiert werden darf, erbitte ich mir ein kurzes telefonisches Vorgespräch bzw. eine Kontaktaufnahme per e-mail.

Bitte bringen Sie zu Ihrem ersten Termin eine ärztliche Überweisung mit.

Kostenaufwand: € 90,- pro Therapiesitzung, bitte planen Sie pro Termin (inklusive Vor- und Nachgespräch) ca. 60 Minuten ein.