Logo Sonne

Reiki

Reiki

,Reiki‘ kommt aus dem japanischen und bedeutet ,universale Lebensenergie‘. Unter verschiedenen Namen (wie z.B. auch Chi) war diese Energie schon vor 2500 Jahren bekannt. In Japan widmete sich im frühen 20. Jahrhundert Dr. Mikao Usui dieser Energie erneut und entwickelte die Heilmethode des Reiki Usui-Systems.

Alle Lebewesen werden von Reiki durchströmt. Ist der Fluss ungehindert, fühlen wir uns kraftvoll und gesund. Ist unsere Energie jedoch dysharmonisch, entstehen Blockaden, weshalb sich der Betroffene zum Beispiel krank, schlecht gelaunt, depressiv, oder schwach fühlt.

Der Reiki gebende fungiert als Kanal, um Energie weiterzugeben. Mittels Handauflegen, wird der Körper des Reiki Empfangenden behandelt, damit sich Energieblockaden lösen können. Die Methode aktiviert die Selbstheilungskräfte des Patienten.

Reiki eignet sich bei jeglichen energetischen Blockaden, wie zum Beispiel Erschöpfung (Burn Out), Schmerzzuständen, Stress, Schlafstörungen und vieles mehr.

Die Reiki – Methode ersetzt keine ärztliche Behandlung und gibt keine Heilversprechen. Sie kann aber bei schweren Erkrankungen, wie z.B. Krebserkrankungen, unterstützend wirken. In dieser Praxis wird Reiki in der Physiotherapie integriert, sofern die entsprechende Therapeutin dazu eine Indikation sieht.

Der Patient ist während der Behandlung angezogen, bei Bedarf zugedeckt und hält die Augen geschlossen.

Photo by ORNELLA BINNI on Unsplash