Logo Sonne

Fußreflexzonenmassage

Fußreflexzonenmassage

Die Fußsohlen sind in bestimmte Zonen eingeteilt, denen Organe zugeordnet sind. Durch eine Druckpunktmassage der entsprechenden Zone soll die Funktion oder Störung des jeweiligen Organs über Reflexwege beeinflussen werden. Die Fußreflexzonenmassage geht davon aus, dass Reflexbahnen von allen Körperregionen in die Fußsohlen ziehen. Anatomisch ist dies nicht belegt und wissenschaftlich nachgewiesen, sie beruht auf empirischen Erfahrungen.

Indikation:

  • funktionelle Organbeschwerden,
  • statisch/muskuläre Fehlhaltungen,
  • Kopfschmerzen,
  • Migräne,
  • hormonelle Beschwerden.

Kontraindikation:

  • akute Entzündungen im Venen-Lymphsystem,
  • infektiöse und hochfieberhafte Erkrankungen,
  • operativ erfassende Krankheiten, Risiko Schwangerschaft, Karzinome, Psychosen,
  • Fuß betreffend: akute rheumatische Erkrankungen, Gelenkenzündungen, Morbus Sudeck, Gangrän, Mykosen, akuter Fersensporn.